Mitmachen als ABC-Moderator oder -Moderatorin!

Dir gefällt die Idee, mit moderierter Selbsthilfe Burnout-Betroffenen das Leben leichter zu machen? Du arbeitest gerne in Gruppen und hast Zeit, ca. einen Tag im Monat ehrenamtlich zu arbeiten?

Hier kannst Du Dir einen Überblick verschaffen, wie unser Anti-Burnout-Engagement funktioniert.

Was bringst Du mit?

Für die Arbeit mit unserem Konzept benötigst Du

  • Erfahrung in der Leitung bzw. Moderation von Gruppen,
  • eine ca. 2-jährige aktive Coaching-Erfahrung und
  • kennst die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt aus eigenen Erleben als Mitarbeiter/in.

Nützlich sind darüber hinaus Kenntnisse aus den Kontexten Resilienz, Stressprävention, Entspannung sowie den Burnout-Symptomatiken wie z.B. Erschöpfung, Erschöpfungsdepression, mentale Starre, Rückzug, Verleugnung, …

Was bekommst Du von uns?

Wir haben derzeit Moderationspläne für ca. 30 Themen, nach denen Du den Selbsthilfeabend leicht gestalten kannst. Wir teilen unsere Ideen und unser Wissen über stressinduzierte Erkrankungen, wirksame Interventionen und alltagstaugliche Übungen. Wir unterstützen uns gegenseitig mit unseren Erfahrungen.

Der Verein unterstützt dich bei der Gründung und beim Aufbau der Selbsthilfegruppe, gibt Dir Werbematerial an die Hand und kümmert sich mit um finanzielle Förderungen. Für Moderatorinnen steht umfangreiches Info-Material zur Verfügung, das Dir eine schnelle Einarbeitung in die einzelnen Abläufe ermöglicht.

Gerne kannst Du Dir in diesem Leitfaden schon mal einen Überblick über Deine ABC-Moderatoren-Aufgabe machen.

Du bist dabei? Dann schicke uns eine kurze Anfrage mit Deinen Kontaktdaten, wir melden uns dann schnellstmöglich für ein persönliches Gespräch mit Dir.

Felder, die mit * markiert, sind Pflichtfelder.