Das ABC – Andere Burnout Café behandelte am 16.7. das Thema Wahrnehmungen. Als kleine Übung auf dem Weg zur Lösungsfindung dient die folgende Aufgabe.

Assoziationen geben Auskunft über das was wir gerade unbewusst sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken. Die Übung hilft, einen Teil davon bewusst wahrzunehmen.

Schreibt jeweils am Morgen Eure Assoziationen zu jedem einzelnen Buchstaben Eures Vornamens auf. Einfach so, einfach das was Euch gerade dazu einfällt! Wenn er zu kurz ist, gerne auch die Buchstaben Eures Nachnamens oder von beiden, so dass Ihr auf 6 bis 7 Buchstaben kommt. Welche Begriffe, Bilder, Tätigkeiten, Fantasien, … bringt ihr mit den jeweiligen Buchstaben in Verbindung, z.B. O – Orange. Sollte es bei einem Buchstaben nicht so spontan klappen, dann lasst ihn einfach weg.
Mit etwas Abstand, vielleicht am Abend schaut Ihr auf Eure Assoziationen und prüft, was sie vielleicht mit Euch zu tun haben könnten? Vielleicht sagt Euch der ein oder andere Begriff nichts? Ihr könnt dann weiter darüber nachdenken, oder ihn auch einfach mal so stehen lassen. Interessant ist vielleicht auch die umgekehrte Reihenfolge: Am Abend die Assoziationen aufschreiben und am Morgen mal prüfen. Macht das einen Unterschied?

Für computerafine Thomas_A1ergibt sich noch eine weitere Möglichkeit den Assoziationen und damit sich selbst auf die Spur zu kommen. Ihr notiert die Begriffe jedes Mal in ein Textverarbeitungsprogramm wie z.B. Word. Dort sammelt Ihr, was Euch in Euren täglichen Übungen eingefallen ist. Nach Lust und Laune könnt ihr den Text in ein Internetprogramm, wie z.B. http://www.wordle.net/create übertragen. Ihr erhaltet dann eine sogenannte WORD CLOUD (Das gezeigte Beispiel ist eine WORD CLOUD von mir im Juli 2014) . Die entstehenden Clouds legen weitere, zusätzliche Sichten auf Deine Assoziationen frei. Häufig genannte Assoziationen sind größer und in anderer Weise dargestellt, als weniger häufig genannte Begriffe. Eure Clouds könnt Ihr in unterschiedlichen Zeichensätzen, Layouts und Farben darstellen und somit wieder neue visuelle Eindrücke gewinnen. Ihr könnt Eure Clouds ausducken sammeln und später vergleichen. Auf diese Weise erfahrt ihr etwas, was in Eurem Unterbewusstsein passiert.

Viel Spaß dabei wünscht Euch

Euer Thomas