Optimismus: Fassade oder Chance

…. war das Thema im ABC – Burnout Café Neuss im Juli.

Anfang des Jahres wurde dieses Thema ausgesucht. Im warmen Juli hatten sich 11 interessierte Teilnehmer dazu eingefunden.
Nach der traditionellen Ankommensmeditation mit Beate führte Thomas mit einem kleinen Exkurs über das, was Optimisten auszeichnet, in das Thema ein. Es gibt eine Anzahl von Studien, die belegen, das Optimisten länger leben. Genau so viele behaupten das Gegenteil.

[i]

Die Aussprache wurde – wie es die Philosophie des ABC – Anderen Burnout-Cafés ist – in Form einer Übung durchgeführt, um die Nutzen für die Teilnehmer zu intensivieren.

Gemäß der beruhigenden Sicherheit, das der Körper zwischen einem „echten“ Körpergefühl und einen „künstlich hervorgerufenen, also trainierten“ Körpergefühl nicht unterscheiden, übten wir positive Einstellungen. Getreu dem Motto, über ich positive Einstellungen, nimmt der positive Anteil zu!

„Fake it – until you make it!“ Ist ein Wahlspruch aus dem Lachyoga und gilt auch für andere Veränderungen.

Die Übung hatte folgende Struktur Situation –> Reaktion –> Gefühl -> Transfer und basiert auf dem ABC der Gefühle[ii] .

Ausgehend von einer Situation (Beförderung durch den Chef) , erfolgt eine Reaktion durch Gedanken (wie, das schaffe ich nie) die natürlich Gefühle (macht mich hilflos, bin ängstlich) in uns hervorrufen. Durch einen bewussten Transfer sind alternative Reaktionen zu den Gedanken und Gefühlen erlernbar. Hierzu sind 4 Fragen zu stellen:

  1. Entspricht die Reaktion / der Gedanke den Tatsachen? (nein, denn wer kann schon in die Zukunft schauen?)
  2. Hilft mir der Gedanke, mich so zu fühlen und zu verhalten, wie ich es möchte? (nein, könnte man als Pessimismus werten, oder?)
  3. Wie würde ein Realist denken? (ich weiß nicht, ob ich der Aufgabe gewachsen bin. Ich gebe mein Bestes. Ich gebe mir die Chance)
  4. Was würde der Optimist sagen? (Toll, endlich wird meine Leistung honoriert, Wurde auch Zeit…)

[i] 235498_original_R_K_B_by_Stephanie Hofschlaeger_pixelio.de.jpg

[ii] http://www.psychotipps.com