Was ist sonst noch so passiert?

Wir haben an der Messe der seelischen Gesundheit in München als Aussteller teilgenommen. Mit unseren großen Fahnen waren wir unübersehbar. Wir haben eine Reihe von interessanten Gesprächen geführt und konnten neue Kontakte knüpfen. Alex und ich waren Live auf Facebook zu sehen, während wir auf der Bühne IFGL und die ABCs erklären durften. Eine Teilnahme an ähnlichen Veranstaltungen sollten wir einplanen.

IFGL e.V. hat sich am Deutschen Bürgerpreis in der Kategorie “Alltagshelden” beworben, doch sind andere ausgezeichnet worden. Gleichfalls hatten wir uns beim Wirkungsfonds Deutschland beworben und sind in das öffentliche Voting aufgenommen worden. Wir konnten uns, auch Dank der persönlichen Unterstützung von Wilfried im Empfang der St.Augustinus Kliniken auf Platz 17 vorarbeiten. Die Plätze, um sich konkret für die nicht unerhebliche Förderung von 25.000 € zu qualifizieren, haben wir diesmal nicht erreicht. Wir haben durch diese Aktion gelernt und zweifelsfrei Aufmerksamkeit in den sozialen Medien erzielt.

Die Bemühungen weitere ABC-Moderatoren über Vostel, Freiwilligenagenturen und persönliche Initiativen zu gewinnen, war erfolgreich: Wir konnten Martina für Berlin über Vostel gewinnen. Eine Anzeige von Muck in Facebook- / Xing-Gruppen hat uns 8 Interessenten beschert. Erste Gespräche haben stattgefunden und die persönliche Teilnahme den ABCs bereits vereinbart oder schon durchgeführt. 2018 verspricht ein spannendes Jahr zu werden.

Bei der Suche nach einem Steuerberater sind wir noch nicht fündig geworden. Wir können hier gut weiter Eure Unterstützung gebrauchen.

Im neuen Jahr werden wir nach einem längeren Auswahlprozess Versicherungen abschließen, die Haftung des Vorstands und der Moderatoren, sowie Veranstaltungen absichern. Mehr darüber in der Mitgliederversammlung.