Bestandsaufnahme

Unsere Bestandsaufnahme basiert auf sechzehn Fragen plus einigen statistischen Angaben. Die Ergebnisse der Befragung, wir bezeichnen es  als Leistungsklimaindex,  erlauben den Dialog im Unternehmen, über das was zu tun ist.

Was bekommen Sie (Leistungsbeschreibung)?

Der Leistungsklimaindex beinhaltet folgende Leistungen des Bundesverbandes Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V.  je beauftragtem Untersuchungsbereich:

  • Einrichtung Server für externe Befragung unter dem Logo Bundesverband Initiative für Gesundes Leistungsklima e.V.
  • Einrichtung Leistungsklimaindex für das Unternehmen
  • Informationsschreiben an die Mitarbeiter per Email (1) über den Leistungsklimaindex, Vorgehen, Verfahren, Anonymität
  • Erinnerungsschreiben an die Mitarbeiter, die nach einem definierten Zeitraum keine Eingaben gemacht haben (optional ohne Mehrpreis).
  • Generierung des Zugriffsschlüssels
  • Speicherung der Umfragen beim Bundesverband
  • Schriftliche Auswertung in Form einer Powerpoint-Präsentation der Befragten unter Berücksichtigung der Anonymität (Kleingruppen unter 10 Personen werden nicht ausgewertet) sichergestellt bleibt:
    • Leistungsklimaindex des Untersuchungsbereichs
    • Balkendiagramme je Aussage
  • Online-Präsentation für das Management per Zoom-Meeting der Ergebnisse und der Diagnose mit Diskussion (bis zu 2 Stunden).
  • Löschen der Umfrage

 

(1) Hierfür stellt das beauftragende Unternehmen eine Excel-Liste zur Verfügung aus der Vorname, Name und Email-Adresse der Mitarbeiter hervorgehen.

Was wird durch den Leistungsklimaindex gemessen?

  • Bestleistungskriterien

Der Leistungsklimaindex (LKI) lässt sich in Unternehmen als Diagnosewerkzeug einsetzen. Er misst anhand von 16 Items die empfundenen Ausprägungen von relevanten Bestleistungskriterien und deren Abweichung von individuellen Bedürfnissen.

Diskrepanzen zwischen empfundenen Ist und empfundenen Soll decken Handlungsfelder für passgenaue Personal- und Organisationsentwicklung auf. Skalenwerte erlauben die Definition von Ziel- und Veränderungsgrößen.

  • Ressourcen-Spiegel

Der Leistungsklimaindex macht innerbetriebliche Ressourcen transparent. Diese werden für Veränderungsmaßnahmen genutzt.

  • Innerbetriebliche Divergenzen

Der Leistungsklimaindex macht Wahrnehmungsunterschiede zwischen einzelnen Abteilungen, Teams und Bereichen deutlich. Außerdem zeigt er auch individuelle Wahrnehmungs­unterschiede in Teams und Arbeitsgruppen an. Diese Ergebnisse liefern Hinweise auf Schnitt­stellenproblematiken, unterschiedliche Unternehmens-kulturen und daraus resultierende Miss­verständnisse.

Warum nutzen wir dieses Instrument für die Organisationsdiagnose?

Das Aufdecken von Stärken erhöht die Bereitschaft von Führungskräften und Mitarbeitern, ihre Ressourcen im Sinne des Unternehmens für die Veränderung von suboptimalen Strukturen, Pro­zessen oder Kommunikationsstrukturen einzusetzen.

Die Erhebung ist außerdem zeitsparend und kann als Kontrollinstrument im Sinne eines KVP schnell wiederholt werden.

Wie wird der Leistungsklimaindex eingesetzt?

Beim LKI werden alle Mitarbeiter oder ein definierter Mitarbeiterkreis innerhalb eines definierten Zeitraums befragt. Die erhobenen Daten werden anonymisiert ausgewertet.

Aus den Ergebnissen zum Leistungsklimaindex leiten wir Handlungsoptionen ab. Alle Ergeb­nisse werden durch uns in geeigneter und abgestimmter Weise ins Unternehmen zurück kom­muniziert.

Unsere Berater und Coaches begleiten den Change Management Prozess durch Emotional Agility Workshops, Training, Coaching, Moderation von speziellen Workshops oder Beratung. Nach einem vereinbarten Zeitraum werden die Veränderungen evaluiert, der Erfolg gemessen und so ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess implementiert.

Was ist der besondere Nutzen dieser Vorgehensweise?

Innerhalb von nur 8 Wochen nach Auftragserteilung liegen die Ergebnisse – Begutachtung, Handlungsbedarf und Interventionsvorschläge – vor. Der individuelle Zeitaufwand je Teilnehmer beträgt weniger als 7 Minuten.

Durch die standardisierte und erprobte Vorgehensweise wird ein unternehmensindividuelles Interventionsprogramm entwickelt, das die Unternehmen dabei unterstützt, Zeit und Kosten einzusparen. Programme des betrieblichen Gesundheitsmanagements werden effizienter.

Schaffung von Awareness, Verständigung wird erhöht sowie die Kommunikation wird in Gang gesetzt, u. a. durch Benchmarks mit Umfragedaten aus Leistungsklimaindex Deutschland. Mitarbeitermotivation, -leistungen und -loyalität werden durch deren Einbeziehen gesteigert. Wir binden die Mitarbeiter in den Prozess ein, um zielgerichtete Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln und deren engagierte Umsetzung zu sichern.

Frühwarnsystem durch dauerhaftes Monitoring des betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie der Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnahmen, um Veränderungen zu signali­sieren.

Welche Kosten entstehen?

Qualität: Sie erhalten eine Datenanalyse, die Schritt für Schritt erklärt und damit nachvollziehbar ist. Führungskräften und Mitarbeitern wird gleichermaßen die Analyse vorgestellt.

Zeit: Insgesamt wendet jeder Mitarbeiter ca. 7 Minuten für die Bewertung der Aussagen auf. Die Online-Präsentation erfolgt je Zielgruppe innerhalb von 2 Stunden.

Kosten: Die Grundgebühr pro Auswertungsgruppe (Unternehmen, Bereiche, Abteilung und/oder Gruppe) beträgt EUR 1.000,00. Hinzu kommen Kosten je Mitarbeiter in Höhe von EUR 1,00.

Sollte ein Customizing des Fragebogens, wie z.B. Logo und Farben auf den Auftrag­geber angepasst werden, berechnen wir eine Pauschale in Höhe von EUR 1.200,00.

Als gemeinnütziger Bundesverband berechnen wir derzeit keine Mehrwertsteuer.