Gemäß den Vereinbarungen der ITZ sind hier die Namen von juristische und natürliche Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen zu nennen.

Nach Ziffer 8 des „Gemeinsamen Rundschreibens 2017“ sind die Fördermittelempfänger verpflichtet,Transparenz über die von den Krankenkassen/-verbänden erhaltenen Mittel herzustellen. Aus diesem Grund sind wir dazu verpflichtet, die erhaltenen Förderbeträge auf unserer Homepage zu veröffentlichen.

2016

Im Rahmen der kassenartenübergreifende Selbsthilfeforderung 2016 gemäß Paragraph 20 h SGB V haben

  • ABC – Anderes Burnout Café Neuss im IFGL e.V.  1.304,36 € von der AOK Neuss,
  • ABC – Anderes Burnout Café Köln im IFGL e.V. 380,00 € von VDEK Landesvertretung NRW
  • ABC – Anderes Burnout Café München im IFGL e.V. 477,00 € durch den Runder Tisch München

erhalten.

2015

Im Rahmen der kassenartenübergreifende Selbsthilfeforderung 2016 gemäß Paragraph 20 h SGB V haben

  • ABC – Anderes Burnout Café Neuss im IFGL e.V.  1.250,00 € von der AOK Neuss,

erhalten.

Darüber hinaus wurde das ABC – Anderes Burnout Café Neuss im IFGL e.V. durch eine Projektförderung der AOK Neuss in Höhe von 1.000 € und einer zweckgebundenen Spende der Sparkasse Neuss in Höhe von 750.00 € für unser Projekt: themenbezogene Filmabende unterstützt.

2014

Im Rahmen der kassenartenübergreifende Selbsthilfeforderung 2016 gemäß Paragraph 20 h SGB V haben

  • ABC – Anderes Burnout Café Neuss im IFGL e.V.  300,00 € von der AOK Neuss,

erhalten.

Darüber hinaus wurde das ABC – Anderes Burnout Café Neuss im IFGL e.V. durch eine Spende von Frau Beate Mies in Höhe von 1.300 €  unterstützt.

2013

Keine Zuwendungen erhalten.